Zum Inhalt gehen
Arbeitsklima

So verbessern Sie das Arbeitsklima in Ihrem Unternehmen

Als HR-Manager möchten Sie sicherstellen, dass Sie eine glückliche und produktive Belegschaft haben. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist ein gesundes Arbeitsklima.

Die Verbesserung des Wohlbefindens Ihrer Mitarbeiter steigert nicht nur die Motivation und die Arbeitsmoral, sondern verringert auch Fehlzeiten und eine hohe Fluktuationsrate. Auch wenn es um das Thema Employer Branding geht, spielt das Arbeitsklima eine entscheidende Rolle.

Das Beste daran ist, dass Sie keine komplette Überholung vornehmen müssen. Schon mit der Umsetzung einiger kleiner Änderungen können Sie damit beginnen, ein ideales Arbeitsumfeld zu schaffen.

Wie schneidet Ihr Unternehmen ab, wenn es darum geht, den Mitarbeitern ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld zu bieten? Am besten können Sie dies analysieren, indem Sie eine Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit erstellen. Sie können Ihre Mitarbeiter sogar bitten, eine Liste mit Punkten von 1 bis 10 zu bewerten, wie sehr sie jeden am Arbeitsplatz schätzen.

New call-to-action

Definition: Was ist das Arbeitsklima?

Das Arbeitsklima beschreibt die Stimmung bzw. Atmosphäre, die durch ein bestimmtes gemeinschaftliches Verhalten am Arbeitsplatz geprägt wird.

Die Vorteile eines guten Arbeitsklimas sind eine verbesserte Arbeitsatmosphäre, eine höhere Mitarbeitermotivation und eine Steigerung der Arbeitsproduktivität und letztendlich des Unternehmenserfolgs.

Ein schlechtes Arbeitsklima trägt nämlich zu Arbeitsunlust bei, demotiviert und kann unter Umständen auch den Krankenstand im Unternehmen erhöhen. Daher ist es wichtig, dass Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um ein gesundes Arbeitsklima zu fördern.

Weitere Begriffe, die oft in Zusammenhang mit dem Arbeitsklima oder auch als Synonym genutzt werden sind Betriebsklima, Arbeitsumfeld, Unternehmenskultur oder auch Corporate Identity.

Welche Faktoren beeinflussen das Arbeitsklima?

Bevor Sie es sich zur Aufgabe machen, das Arbeitsklima zu verbessern, sollten Sie sich darüber bewusst sein, welche Faktoren das Betriebsklima eigentlich beeinflussen. Dies sind die wichtigsten Faktoren im Überblick:

  • Der Job an sich: Ist die Tätigkeit herausfordernd? Hat der Mitarbeitende Spaß an seiner Arbeit?
  • Level der Eigenverantwortung: Inwiefern wird der Mitarbeitende kontrolliert? Herrscht ggf. strikte Hierarchie, oder kann der Arbeitnehmer eigenständig arbeiten und neue Ideen ausleben?
  • Lob und Anerkennung: Wird der Arbeitskraft genug Wertschätzung für die erbrachte Leistung entgegengebracht?
  • Mitarbeiterentwicklung: Wie sind die Entwicklungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen?
  • Arbeitsschutz: Ist der Arbeitsplatz sicher?

5 Tipps, um Ihr Arbeitsklima zu verbessern

Diese Tipps tragen zur Schaffung einer gesunden Arbeitsumgebung bei und sind für Unternehmen einfach umsetzbar:

Bieten Sie gesunde Snacks an

Oft neigen Mitarbeiter am Nachmittag dazu, einen ungesunden Snack wie eine Limo, einen Schokoriegel oder eine Tüte Chips zu sich zu nehmen. Während ein gelegentlicher Leckerbissen niemandem schadet, könnte sich ein übermäßiger Genuss negativ auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter auswirken.

Eine einfache Möglichkeit, einen gesunden Lebensstil zu fördern, besteht darin, diese verarbeiteten Lebensmittel durch gesunde Alternativen zu ersetzen. Das Angebot von frischen Früchten könnte den Mitarbeitern helfen, kleine Ernährungsumstellungen vorzunehmen, die ihre allgemeine Gesundheit verbessern.

Fördern Sie körperliche Aktivität

Studien haben gezeigt, dass dreißig Minuten Bewegung pro Tag die körperliche wie auch die geistige Gesundheit bereits deutlich verbessern können. Die meisten Mitarbeiter verbringen jedoch einen großen Teil ihres Tages sitzend am Schreibtisch.

Um die körperliche Aktivität zu fördern, könnten Sie die Mitarbeiter in der Mittagspause zu einem Spaziergang einladen oder sie ermutigen, sich einen Moment Zeit nehmen, um sich zu dehnen. Zusätzlich könnten Sie regelmäßig sportliche Aktivitäten organisieren. Diese Übungen sind nicht nur der Gesundheit der Mitarbeiter zuträglich, sondern fördern auch die Teambildung.

Stellen Sie bequeme Büroräume zur Verfügung

Sie sollten die Auswirkungen, die das Arbeitsumfeld auf die Mitarbeiterzufriedenheit hat, nicht unterschätzen. Leuchtstoffröhren und schlechte Belüftung können Kopfschmerzen und andere Gesundheitsprobleme verursachen.

Um Ihren Mitarbeitern die besten Arbeitsbedingungen zu bieten, müssen Sie für die richtige Luftzirkulation und das richtige Beleuchtungssystem sorgen. Ziehen Sie in Erwägung, Ihr Büro mit Pflanzen auszustatten. Diese dienen nicht nur als Dekoration, sondern tragen auch zur Verbesserung der Luftqualität bei.

Auch eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist sehr wichtig, um körperliche Schäden vorzubeugen und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu bewahren.

Bauen Sie Beziehungen auf

Die Mitarbeiter verbringen einen großen Teil ihrer Zeit im Büro. Es ist unvermeidlich, dass es Tage geben wird, an denen Situationen in ihrem Privatleben ihre Arbeit behindern werden. Das Zeigen von Mitgefühl und Unterstützung kann Ihren Mitarbeitern helfen, mit ihren Emotionen umzugehen. Letztlich ist der Aufbau einer Basis von Vertrauen, Ermutigung und Ehrlichkeit für die Schaffung eines gesunden Arbeitsumfeldes unerlässlich.

Investieren Sie weniger Zeit in Personalprozesse und mehr in Ihre Mitarbeiter! – Factorial kostenlos testen 🚀

Zeigen Sie Respekt und Toleranz

Lob, Toleranz, Mitgefühl, aber vor allem Wertschätzung – das ist es u.a., was eine gute Führungskraft ausmacht. (Quelle: Statista, 2021)

Zeigen Sie Interesse an der Meinung anderer und verurteilen Sie niemanden. Ein respektvoller Umgang ist das A und O für ein gutes Arbeitsklima.


FAQ: Häufige Fragen zum Arbeitsklima im Überblick

Was sind Vorteile eines guten Arbeitsklimas?

Die Vorteile eines guten Arbeitsklimas sind eine verbesserte Arbeitsatmosphäre, eine höhere Mitarbeitermotivation und eine Steigerung der Arbeitsproduktivität und letztendlich des Unternehmenserfolgs.

Wie kann man Konflikte am Arbeitsplatz lösen?

Um Konflikte am Arbeitsplatz zu lösen, sollten Sie versuchen, Empathie zu zeigen und sich in die Situation des Gegenübers hineinzuversetzen. Sollten Sie nicht dazu in der Lage sein, den Konflikt selbst zu lösen, können Sie externe Hilfe in Form eines Kommunikations-Coaches hinzuziehen.

Wie kann man die Arbeitsbedingungen verbessern?

Bieten Sie gesunde Snacks an, fördern Sie die Aktivität, bieten Sie bequeme Büroräume an, und, ganz wichtig: Bauen Sie Beziehungen zu Ihren Mitarbeitenden auf.

Was ist eine gute Arbeitsatmosphäre?

Eine positive Arbeitsatmosphäre ist dann gegeben, wenn am Arbeitsplatz ein freundlicher und respektvoller Umgang miteinander herrscht. Wertschätzung spielt eine entscheidende Rolle. Um die Arbeitsatmosphäre und den Zusammenhalt zu stärken, bieten sich gemeinsame Aktivitäten an.

Dieser Artikel ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: English US, English UK

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar