Talent Management – So trotzen Sie dem Fachkräftemangel

In Zeiten des Fachkräftemangels und “War for Talent” wird es für Unternehmen immer wichtiger, sich mit Talent Management auseinanderzusetzen. Denn der Mangel an qualifizierten Fachkräften in den erfolgskritischen Positionen insbesondere der sogenannten MINT- Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) lässt sich nicht abstreiten. Ein erfolgreiches Talent Management schafft es, geeignete Talente zu finden, zu gewinnen, zu fördern und zu halten.

Welche Ziele das Talent Managements sonst noch verfolgt, welche Aufgaben darunter fallen und Beispiele für Maßnahmen, die für die besten Ergebnisse sorgen, lernen Sie in diesem Artikel kennen.

Definition: Was ist Talent Management?

Als Talent Management bezeichnet man im Personalmanagement den Aufgabenbereich, der dafür sorgen soll, qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und ans Unternehmen zu binden. Dazu gehören auch die Weiterentwicklung der Mitarbeiter und deren Fähigkeiten. Mitarbeiter sollen stetig motiviert werden, ihre Leistung zu verbessern.

Aufgaben und Ziele des Talent Managements

Talent Management gehört zum Aufgabenbereich der Personalabteilung und der Führungskräfte eines Unternehmens. Das übergeordnete Ziel des Talent Managements ist die langfristige Besetzung von Stellen, die in hohem Maße für den Geschäftserfolg entscheidend sind. Im War for Talent wird hier von besonders qualifizierten Fachkräften gesprochen, deren Verfügbarkeiten auf dem Arbeitsmarkt begrenzt sind. Probleme, wie Fachkräftemangel und eine immer kürzer werdende Dauer der Beschäftigung sollen durch Talent Management gelöst werden.

Talent Management: Prozess

Der Fokus des Talent Managements liegt auf der Identifikation und Gewinnung, der Förderung und der Bindung  qualifizierter Mitarbeiter.

Identifikation und Gewinnung

Die Aufgabe der Akquirierung von neuen Talenten liegt bei den Personal- und Talent Managern. Sie schauen sowohl intern als auch extern nach potenziellen neuen Mitarbeitern. Durch Mitarbeitergespräche, Personalbeurteilungen und ein Personalportfolio lassen sich firmeninterne Talente gut identifizieren. Externe Recruiting-Maßnahmen, wie konkrete und attraktive Stellenausschreibungen, Headhunter und Mitarbeiterempfehlungsprogramme identifizieren potenzielle Talente außerhalb des eigenen Unternehmens. Bestenfalls haben Sie bereits einen Talent Pool angelegt, in welchem Sie nach talentierten Arbeitskräften Ausschau halten können. Ein wichtiges Instrument beim Recruiting ist das Employer Branding und die Reputation Ihres Unternehmens. Ein hohes Ansehen auf dem Arbeitsmarkt und in der eigenen Branche sowie sehr gute Arbeitsbedingungen steigern die Arbeitgeberattraktivität, wodurch Sie gute Arbeitskräfte auf sich aufmerksam machen.

Förderung

Das Fördern von Talenten ist ein wichtiger Teilprozess des Talent Managements. Gute Mitarbeiter werden zu besten Fach- und im besten Fall sogar Führungskräften. Zur Förderung und Weiterentwicklung werden Schulungen, Seminare und Weiterbildungen angeboten, die zu Ihren Unternehmenszielen und den Vorstellungen der Mitarbeiter passen. Dazu sollten gemeinsame Ziele vereinbart und ein Plan zur Weiterentwicklung aufgestellt werden.

Bindung

Die Mitarbeiterbindung ist das A und O für erfolgreiches Talent Management. Angesichts des Fachkräftemangels und des War for Talents ist es heutzutage umso wichtiger, qualifizierte Mitarbeiter langfristig im Unternehmen zu halten und deren Loyalität zu stärken. Ein attraktives Gehalt, ansprechende Sonderleistungen und gute Karrierechancen sind nur einige der Maßnahmen, die einen attraktiven Arbeitgeber ausmachen. Darüber hinaus sind es heutzutage vor allem die immateriellen Benefits, wie eine gesunde Work-Life-Balance, Familienfreundlichkeit und ein gutes Arbeitsklima, mit denen sich Arbeitgeber von anderen Arbeitgebern abheben.

Talent Management: Das Konzept

Daraus resultierend sollten Führungskräfte und Personaler bestimmte Aufgabenbereiche und Prozesse besonders ins Visier nehmen:

  • Recruiting
  • Onboarding
  • Leistungsmanagement
  • Gehaltsmanagement
  • Personalentwicklung
  • Mitarbeiterbindung

Damit Ihr Talent Management auch den gewünschten Erfolg bringt, müssen Sie sich über die Erfolgsfaktoren im Klaren sein. So können Sie Ihre eingesetzten Maßnahmen steuern und im Anschluss evaluieren. Wichtige Faktoren im Talent Management sind unter anderem:

  • Transparenz: Sowohl Personaler und Manager als auch die Führungskräfte des Unternehmens sollten über die aktuelle Talentmangement-strategie sowie über alle getroffenen Maßnahmen informiert sein.
  • Flexibilität und Adaption: Passen SIe Ihre Talentmanagementstrategie und die entsprechenden Maßnahmen den aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, in der Mitarbeiterbewegung und den bisherigen Ergebnissen Ihrer Strategie an.
  • Integration: Beziehen Sie Mitarbeiter und Führungskräfte in die Prozesse des Talent Managements mit ein und führen Sie diesbezüglich regelmäßige Gespräche.
  • Informationsfluss: Planen Sie regelmäßige Meetings mit den Verantwortlichen ein, um Ihre Strategie, Zielsetzung und Maßnahmen zu besprechen.

Instrumente und Maßnahmen im Talent Management

Positionen, die schwer zu besetzen, aber essentiell für den Unternehmenserfolg sind, sind besonders wichtig für das Talent Management. Bevor Sie jedoch die passenden Maßnahmen in Ihrem Unternehmen treffen, sollten Sie sich ausführlich mit der Mitarbeiterbewegung und den einzelnen Stellen und Funktionen befassen. Mögliche Maßnahmen, die dann folgen können:

  1. Employer Branding: Eine attraktive Arbeitgebermarke macht potenzielle Talente auf Ihr Unternehmen aufmerksam.
  2. Positive Candidate Experience: Stellen Sie sicher, dass Ihre aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter mit Ihnen als Arbeitgeber zufrieden sind. Das steigert nicht nur die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber, sondern sorgt auch für einen guten Ruf auf dem Arbeitsmarkt und in Bewerberportalen.
  3. Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm: Mit einem Mitarbeiterempfehlungsprogramm lassen Sie Ihre Mitarbeiter andere Talente an Land ziehen. Denn gute Mitarbeiter kennen oft andere potenzielle Talente – ob im Freundes-, Familien- oder Bekanntenkreis.
  4. Onboarding: Die Einführung neuer Mitarbeiter ist ein wichtiger Schritt der Mitarbeiterbindung. Bringen Sie neuen Mitarbeitern gleich zu Beginn die Unternehmenskultur näher und sorgen Sie dafür, dass neue Talente sich direkt willkommen fühlen.
  5. Performance Management: Behalten Sie die Leistung Ihrer Mitarbeiter immer im Blick.
  6. Employee Engagement: Sind Ihre Mitarbeiter motiviert, Leistung zu bringen? Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern, um herauszufinden, wie motiviert oder unmotiviert, zufrieden oder unzufrieden Sie in unterschiedlichen Bereichen Ihrer Arbeit sind.
  7. Weiterbildungs- und Förderprogramme: Kümmern Sie sich um die fachliche und persönliche Weiterentwicklung Ihrer Mitarbeiter, indem Sie Seminare, Workshops, Fortbildungen und andere Möglichkeiten der Weiterbildung anbieten. Sprechen Sie auch mit Ihren Mitarbeitern: Was wünschen sie sich? Wo liegen ihre Stärken und Schwächen?
  8. Talent Pools: Bauen Sie einen Talent Pool mit qualifizierten Talenten auf. Dieser hilft Ihnen dabei, Personallücken schnell zu schließen.

Gewinnen und binden Sie die besten Talente mit Factorial!

 

Leave a Comment