Talent Pool aufbauen – So gelingt es Unternehmen!

In Zeiten der Personalknappheit kann es für Unternehmen schwierig werden, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Das kann zu einem großen Problem werden, wenn erfolgskritische Stellen nicht oder nur langsam besetzt werden. Schließlich wollen Sie qualifizierte Talente, gerade in den entscheidenden Positionen. Ein Talent Pool kann diesem Problem vorbeugen. Hier sammeln Sie alle guten Kandidaten, die für eine Position in der Zukunft infrage kommen könnten. Erfahren Sie, wie Sie einen solchen Talent Pool aufbauen, was es dabei zu beachten gilt und welche Kandidaten sich dafür am besten eignen.


Talent Pool Definition

Der Talent Pool, oder Kandidatenpool, ist eine Maßnahme der Mitarbeiterrekruitierung und Teil des Talent Managements. Es handelt sich konkret um eine Datenbank, die relevante Informationen über Bewerber, potenzielle Kandidaten und die eigenen ehemaligen und aktuellen Mitarbeiter enthält.

Personaler und HR-Manager können auf die hier enthaltenen Informationen zurückgreifen, um:

  1. Potenzielle Talente für das Unternehmen zu gewinnen oder
  2. über Weiterbildungsangebote zu informieren.

Muss eine Stelle in einem Unternehmen besetzt werden, können Recruiter auf den internen Talent Pool oder den externen Kandidatenpool zurückgreifen. Sie geben dann die jeweiligen Suchkriterien für die zu besetzende Position ein und finden bestenfalls den darauf zugeschnittenen Kandidaten.

Im nächsten Schritt wird der potenzielle Kandidat mittels Active Sourcing kontaktiert und auf den offenen Posten aufmerksam gemacht. Hierbei ist die Art der direkten Ansprache wichtig. Einen Second Best Bewerber, der bei einem vorangegangenen Bewerbungsgespräch abgelehnt wurde, spricht man anders an, als einen ehemaligen Werkstudent, der mit dem Unternehmen bereits vertrauter ist.

Achtung! Der Kandidatenpool ist nicht das gleiche wie der Bewerberpool. Im Bewerberpool befinden sich alle Bewerber während sich in dem Kandidaten- oder Talent Pool nur die Talente befinden, die das Potenzial haben, zukünftig Mitarbeiter des Unternehmens zu werden.

Welche Kandidaten eignen sich für den Talent Pool?

Ein großer Talent Pool aus unterschiedlichen Kandidaten ermöglicht es Ihnen zwar aus vielen Talenten den passenden herauszusuchen. Allerdings geht hier Qualität vor Quantität. Nehmen Sie nicht jeden beliebigen Bewerber auf, sondern konzentrieren Sie sich auf diejenigen, die zukünftig zu Ihrem Unternehmen passen könnten. Vorausgesetzt die Kandidaten geben Ihr Einverständnis, können Personaler die Talente in den Talent Pool aufnehmen.

Geeignete Kandidaten sind:

  • Ehemalige Mitarbeiter sowie Auszubildende, Studenten und Praktikanten: Sie kennen das Unternehmen und die Arbeitsabläufe und können für offene Stellen, vor allem in höheren Positionen, infrage kommen.
  • Abgewiesene Bewerber: Auch abgewiesene Bewerber können gut zum Unternehmen und auf ausgeschriebene Stellen passen. Nur weil ein anderer Kandidat besser für eine Stelle geeignet war, heißt es nicht, dass abgewiesene Bewerber gar nicht geeignet sind.
  • Interessenten von Karrieremessen, Seminaren, Betriebsveranstaltungen, Social Media und ähnliches: Auf Events lernen Personaler potenzielle Talente kennen. Hier tauschen Sie Kontaktdaten aus und können gegebenenfalls auf Interessenten zurückkommen.

Die Vorteile für Unternehmen

Den größten Fehler, den man im Recruiting machen kann, ist es, den Kontakt zu abgewiesenen Bewerbern (oder Second Best) zu verlieren. Denn oft sind dies gute, qualifizierte Bewerber, gegen die sich letztendlich einfach andere Bewerber durchgesetzt haben. Das heißt jedoch nicht, dass sie nicht für eine andere zukünftig freie Stellen eingesetzt werden können. Das Problem: Ist ein Bewerber erstmal abgelehnt, kommt er so schnell nicht wieder zurück.

Die Vorteile eines Talent Pools auf einen Blick:

  • Zeit- und Kostenersparnis für zukünftige Recruiting-Maßnahmen
  • Relevante Informationen sind bereits vorhanden
  • Optimale Besetzung durch Vorselektion der Kandidaten
  • Geringeres Risiko einer Fehleinschätzung eines Kandidaten und Fehlbesetzung einer Position
  • Entlastung von Recruitern und Personalern
  • Zeitnahe Besetzung offener Positionen
  • Frühe Mitarbeiterbindung
  • Wahrscheinlichkeit der Annahme eines Jobangebots steigt durch regelmäßigen Kontakt zu Kandidaten
  • Positiver Einfluss auf das Arbeitgeberimage durch regelmäßigen Kontakt mit den Talenten

Damit Sie Ihren Talent Pool optimal nutzen können, brauchen Sie einen strukturierten Aufbau Ihres Talent Pools.

Aufbau des Talent Pools

talent pool aufbauen

Wenn Sie einen Talent Pool aus potenziell geeigneten Kandidaten aufbauen, achten Sie darauf, dass Sie nicht alle Talente in einen Topf stecken. Gehen Sie beim Aufbau des Talent Pools systematisch vor. Wichtig ist, dass Personaler gezielt nach geeignete Kandidaten suchen können und sich nicht durch eine unzählige Liste an Kontakten wühlen müssen. Richten Sie dafür ein Filtersystem ein. Hier unterscheidet man zwischen stellen- und talentorientierten Suchkriterien:

Stellenorientierte Kriterien:

  • Standort/Region
  • Abteilung
  • Besondere Anforderungen an die Qualifikationen

Talentorientierte Suchkriterien:

  • Gewünschte Position im Unternehmen
  • Einstiegslevel/Berufserfahrung
  • Nähe des Kandidaten zum Unternehmen (bezogen auf den bisherigen Kontakt zwischen Kandidat und Unternehmen)
  • Ausbildung und Qualifikation

So finden Sie die Talente für Ihren Talent Pool

Neben ehemaligen Mitarbeitern, Studenten, Werkstudenten, Auszubildenden, Praktikanten und Trainees, können Unternehmen auch anderweitig ihren Talent Pool aufbauen, zum Beispiel:

  • an Hochschulen und Universitäten (Workshops, Gastvorlesungen etc.)
  • Job- und Fachmessen
  • Second Best Bewerber (die zweitbesten oder kurz vorher ausgeschiedene Bewerber)
  • Social Media Kontakte
  • Mitarbeiterempfehlungen
  • Über die Karriereseite Ihres Unternehmens

Wichtig! Bleiben Sie mit den Kandidaten aus Ihrem Talent Pool in Kontakt, um weiterhin präsent zu bleiben und potenzielle Mitarbeiter von sich zu begeistern.

Bleiben Sie mit Ihren Talenten in Kontakt

Zeigen Sie Ihr Interesse an potenziellen Talenten, indem Sie sich regelmäßig bei ihnen melden. Hier verhält es sich, wie im privaten Freundes- und Bekanntenkreis: Wer sich nicht meldet, hat kein Interesse, frei nach dem Motto: Aus den Augen aus dem Sinn. Machen Sie es also besser und lassen Sie immer mal wieder von sich hören, ohne sich zu sehr aufzudrängen.

Einige Ideen für den regelmäßigen Kontakt mit Ihrem Talent Pool haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Informationen zu Firmenveranstaltungen und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Informationen zum Unternehmen und Veränderungen im Unternehmen
  • Einladungen zu Workshop und Messen
  • Geburtstagsgrüße
  • Informationen zu offenen Stellen, die zu dem Kandidaten passen
  • Wenn eine Bewerbung vorausgegangen ist, geben Sie Feedback dazu
  • Informationen zum Bewerbungsprozess

Vermitteln Sie ein positives Image Ihres Unternehmens als Arbeitgeber und drücken Sie Ihr Interesse und Ihre Wertschätzung gegenüber den Kandidaten aus. So bleiben Sie potenziellen Bewerbern positiv im Gedächtnis.

Finden Sie die besten Talente für Ihr Unternehmen mit dem Recruiting Tool von Factorial 🔎

Leave a Comment