Zum Inhalt gehen

Was ist ein HR Business Partner?

Personaler, HR-Manager oder HR Business Partner – alles das gleiche oder handelt es sich bei den verschiedenen Begriffen um unterschiedliche Aufgabenbereiche? Die Bedeutung des Personalwesens hat sich für Unternehmen in den letzten Jahren stark verändert. Schon lange sind Personalmanager nicht mehr nur im administrativen Bereich tätig, sondern fungieren als Partner der Unternehmensführung – oder zumindest sollten sie das.

Als Manager einer der wichtigsten Ressourcen eines Unternehmens, nämlich der Mitarbeiter, gewinnt ihre Rolle auch auf Führungsebene immer mehr an Bedeutung. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter hängt nämlich stark mit dem Unternehmenserfolg zusammen. Hier erhalten Sie einen genaueren Einblick in die Position des HR Business Partners.

HR Business Partner

Definiton: HR Business Partner – Was ist das?

Der HR Business Partner ist ein aus dem klassischen Personaler entstandene Rolle im Personalwesen. Mit dem Hintergrund, die HR-Abteilungen weiterzuentwickeln und vorhandene Kompetenzen auszubauen und zu ergänzen entstand in den 90er Jahren diese neue Berufsbezeichnung.

HR Partner sind Experten auf dem Gebiet Kommunikation, denken strategisch und arbeiten in ihrem Fachbereich eigenständiger als klassische Personaler. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Führungskräften eines Unternehmens fungieren Sie als wichtige Schnittstelle zwischen Personalwesen und Unternehmensführung.

Sie nehmen die Rolle eines Ansprechpartners für Mitarbeiter und besonders als Berater für Führungskräfte im Unternehmen ein. Sie kümmern sich um personalbezogene Themen und beteiligen sich aktiv an der Weiterentwicklung des Unternehmens.

Ihr Fachgebiet ist die wichtigste Ressource, die ein Unternehmen hat: die Mitarbeiter. Da Unternehmen von qualifizierten, motivierten und langjährigen Mitarbeitern profitieren, ist das Thema Personalmanagement auch in den Führungsbereichen von Unternehmen besonders zu vertreten und in Unternehmenszielen und Strategien einzubinden.

HR Partner tragen durch ihre Zusammenarbeit mit der Unternehmensführung maßgeblich zur Strategieentwicklung und zum Erreichen der Unternehmensziele bei.

Das HR Business Partner Modell

In einigen, aber noch lange nicht in allen Unternehmen, hat sich die Rolle des Personalwesens verändert: von administrativen, verwaltenden Aufgaben hin zu strategischem Denken und einem gestalterischen Einfluss auf die Unternehmensführung.

HR Partner kennen sich besonders gut in ihrem Fachgebiet aus, in dem sie Führungskräfte betreuen und beraten. Das ist besonders wichtig, da sie herausfordern und neue Denkanstöße geben müssen. Die Geschäftsführung profitiert von neuen Ideen, aber auch von Einwänden und Kritik. Ihr Fokus in der beratenden Funktion der Geschäftsführung liegt vor allem auf der Strategieentwicklung und -umsetzung. In dieser Position haben HR Partner natürlich auch mehr Entscheidungsspielraum.

So gelingt die Entwicklung vom Personaler zum HR Business Partner

Um die Rolle des klassischen Personalers Schritt für Schritt weiterzuentwickeln, nämlich hin zum HR Business Partner, müssen einige Aufgaben automatisiert und digitalisiert werden. Hierfür gibt es eine Bandbreite an personalmanagement Bücher und heutzutage auch Software-Tools, die operative Aufgaben übernehmen können.

So kann der Verwaltungsaufwand, der eigentlich beim Personaler liegt nach und nach übertragen werden. Der Personaler hat somit mehr Zeit, sich strategisch an der Zukunftsgestaltung des Unternehmens zu beteiligen.

Die Aufgaben: Was macht ein HR Business Partner?

was macht ein hr business partner

Personalplanung

Als Experte fürs Personalmanagement sind Sie auch für die Personalplanung zuständig. Sie haben einen Überblick über den Personalbedarf und können sehr gut mit Daten umgehen und diese auch verständlich präsentieren. Sie wissen genau, wie viele Mitarbeiter benötigt werden, wo Personallücken gefüllt werden müssen und welche Fähigkeiten wo gebraucht werden, um Unternehmensziele zu erreichen. Business Partner sind somit direkt in Entscheidungsfindungen eingebunden.

Weiterbildung und Coaching

Business Partner wissen genau, wo welche Skills benötigt werden, die zum Erreichen der Unternehmensziele fehlen. Nicht immer müssen dafür neue Mitarbeiter eingestellt werden. In dieser Position ist es ihr Job, Mitarbeiter zu fördern und weiterzubilden.

Sie sorgen dafür, dass neue Führungskräfte ausgebildet werden und sich für höhere Positionen qualifizieren damit Unternehmen langfristig von qualifizierten Fachkräften profitieren können. Denn Mitarbeiter, die sich wertgeschätzt fühlen und gefördert werden, bleiben einem Unternehmen lange treu. Die möglichen Aufstiegschancen fördern die Mitarbeiterbindung.

Change Management Projekte

Fortschritt ist nur durch Veränderung möglich. Neue Arbeitsprozesse, die voranschreitende Digitalisierung oder eine neue Unternehmensstrategie – bei all diesen Change-Prozessen ist der HR Partner als unterstützende und beratende Funktion beteiligt. In Absprache mit Führungskräften kann der Business Partner Veränderungen auch selbst vorantreiben und steuern.

Arbeitgebermarke

Wer macht die Unternehmenskultur eines Unternehmens aus? Die Mitarbeiter. Als Hauptverantwortlicher für diese Ressource ist es die Aufgabe des HR Business Partners, diese zu gestalten und nach außen zu kommunizieren. Die Unternehmenskultur ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeitgebermarke und die gilt es, gerade in Zeiten des Fachkräftemangels, besonders zu stärken.

Anforderungsprofil und Voraussetzungen

Um als HR Business Partner erfolgreich zu sein, sind einige Fähigkeiten und Charaktereigenschaften Voraussetzung. Sie sollten:

  • kommunikativ sein.
  • strategisch und analytisch denken.
  • gute Kenntnisse im HR-Bereich haben.
  • den Willen haben, etwas bewegen zu wollen.
  • selbstbewusst mit neuen Aufgaben umgehen können.
  • durchsetzungsfähig und überzeugend sein.
  • ein Feingefühl für unterschiedliche Interessen, Meinungen, Erfahrungen und Anliegen haben.

Diese Kompetenzen sind sicher von Vorteil, wenn Sie HR Partner sind. Je nach Unternehmen und aktuellen Gegebenheiten kommen weitere Kompetenzen hinzu. Auch eine unterschiedliche Gewichtung der oben genannten Fähigkeiten ist möglich.

Idealerweise hat der HR Partner ein Studium im HR Management abgeschlossen.

Gehalt: Was verdient ein HR Business Partner?

Das durchschnittliche Jahresgehalt eines HR Business Partners liegt bei 44.900 Euro (Quelle: Stepstone). Das Einstiegsgehalt ist mit 38.100 Euro angegeben. Man kann in dieser Position jedoch auch 54.800 Euro oder sogar mehr verdienen.

 

Gewinnen Sie mehr Zeit für wertschöpfende Personalarbeit mit dem HR Tool von Factorial!

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar